logo 275x110

5 1 Logo familienfreundlichegemeinde

Was wurde eigentlich aus der „familienfreundlichengemeinde“?

Wie Sie bereits wissen, wurde unsere Gemeinde vor knapp 3 Jahren mit dem Grundzertifikat „familienfreundlichegemeinde“ sowie „kinderfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet. Dazu war es notwendig, mehrere familienfreundliche Maßnahmen umzusetzen.

Neben dem Kreativprojekt „Kunst an der Wand“ im Mehrgenerationenpark, dem Start des GUST-Mobils und der Eröffnung der Eishalle wurde in den letzten Wochen intensiv an der Umsetzung der beiden Maßnahmen „Waldspielplatz – Natur erlebbar machen“ und dem Leitfaden für Feste & Kleinveranstaltungen in unserer Gemeinde gearbeitet.

Doch dem ist nicht genug! Bürgermeister Baumann ist stets bemüht, neue Projektideen für ein familienfreundliches und lebenswertes Seiersberg-Pirka zu entwickeln und diese gemeinsam mit den BürgerInnen umzusetzen. Viele verschiedene, kleinere und größere Projekte führen zu einem Ganzen, was zur Verbesserung der Lebensqualität und der Familienfreundlichkeit in unserem Wohnort beträgt, wie z.B.

  • die Revitalisierung der Trendsportanlage & Eröffnung des Mehrgenerationenparks
  • die Partizipation von Frauen aus Seiersberg-Pirka im Rahmen des Projektes „Reine Frauensache?!“, welches durch das Land Steiermark finanziert wurde
  • die Begutachtung der Geh- und Radwege aus Kindersicht
  • spezielle Angebote für Kinder, Jugendliche und deren Familien
  • uvm.

Wenngleich bereits viele Schritte gesetzt wurden, um unseren Wohnort noch lebenswerter zu machen, werden wir gemeinsam weiterhin Maßnahmen setzen, welche die Beteiligung unserer BürgerInnen in den Vordergrund stellen und somit Seiersberg-Pirka noch attraktiver machen!

Es ist geschafft! Das Audit-Kuratorium zur Verleihung des Grundzertifikats „familienfreundlichegemeinde“ sowie des UNICEF-Zusatzzertifikats „Kinderfreundliche Gemeinde“ sind sich einig: Die Bemühungen in Seiersberg-Pirka werden mit der begehrten Auszeichnung als familienfreundliche Gemeinde belohnt.

Im Zuge des 9-monatigen Audit-Prozesses wurden Maßnahmen entwickelt, die dazu dienen, unsere Gemeinde noch attraktiver zu machen und die Lebensqualität zu steigern. Durch die aktive Beteiligung aller Generationen wurden die Bedürfnisse der gesamten Bevölkerung erhoben und familienfreundliche Maßnahmen abgeleitet, welche innerhalb der nächsten drei Jahre verwirklicht werden. Mehrere Maßnahmen davon werden bereits finalisiert bzw. befinden sich schon in der Umsetzung (GUSTmobil, Eislaufplatz).

"Wir freuen uns sehr, dass die Bemühungen unsere Gemeinde noch lebenswerter zu gestalten mit diesen staatlichen Auszeichnungen gewürdigt werden und sehen dies als Ansporn weiter daran zu arbeiten", so Jugendobmann und Gemeinderat Karl Heinz Irrasch.

 

Im Zuge von zwei Workshops wurde der IST-, sowie der SOLL-Zustand in der Gemeinde diskutiert und Maßnahmen-Ideen für eine familienfreundlichegemeinde formuliert.

Die Maßnahmen wurden anschließend in der Gemeinderatssitzung am 7.2.2017 vorgestellt.

Der Prozess familienfreundlichegemeinde befindet sich nun in der finalen Phase!

Im Herbst fand eine Fragebogenerhebung zur Zufriedenheit der Bevölkerung mit den Angeboten in der Gemeinde statt, welche im Gemeindeamt und in verschiedenen Einrichtungen (Kinderkrippen/-gärten, Volksschulen, Jugendzentren, Tagesstätte Mosaik, Pensionistenverein usw.) durchgeführt wurde. Wir danken Ihnen vielmals für die rege Teilnahme und freuen uns, Ihnen die Ergebnisse der Fragebogenerhebung vorzustellen.

Am 5.9.2016 fand im Ärztezentrum Pirka ein Workshop zur IST-Stand-Erhebung der familienfreundlichengemeinde statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Erfassung von bestehenden familienfreundlichen Leistungen in der Gemeinde Seiersberg-Pirka. Anwesend waren interessierte BürgerInnen, sowie politische VertreterInnen aus der Gemeinde Seiersberg-Pirka. Gemeinsam wurden bestehende, aber auch fehlende Maßnahmen ermittelt, sowie Veränderungswünsche und neue Ideen diskutiert. Die TeilnehmerInnen hatten die Möglichkeit, ihre Kritiken und Vorschläge einzubringen, wodurch bereits wertvolle Ergebnisse festgehalten werden konnten!

Das Audit familienfreundlichegemeinde ist ein Prozess, in den alle Generationen einer Gemeinde eingebunden werden. Gemeinsam wird das Ziel verfolgt, bedarfsorientiert neue Modelle zur Familien- und Kinderfreundlichkeit in der Gemeinde umzusetzen bzw. bestehende Maßnahmen weiterzuentwickeln. Die Beteiligung der BürgerInnen soll die Lebensqualität im Wohnort steigern, den Zusammenhalt innerhalb Bevölkerung stärken und die Identifikation mit der Gemeinde festigen!

Alle Veranstaltungen vorbehaltlich der geltenden Maßnahmen